Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.

Events

Soirée im Oktober

Am 22. Oktober um 17 Uhr fand die zweite Soirée der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Robert Schumann Hochschule im Jahr 2017 statt. Junge Klaviervirtuosen der Hochschule und Gäste, darunter der Gewinner des 1. Preises des diesjährigen Robert Schumann Competition, bestritten ein abwechslungsreiches Programm von Rameau bis Rachmaninow. Die Soirée fand wie stets im Robert Schumann Saal statt.

Programm der Soirée vom 22. Oktober 2017

Nachfolgend eine kleine Bildreportage des mitreißenden Konzerts (Fotos: Susanne Diesner):

Das Publikum im ausgesprochen gut besetzten Robert Schumann Saal erwartete zur Herbstsoirée ein vielseitiges Programm.
Carmen Geutjes glänzte zur Eröffnung mit einer sorgsam abgestimmten Interpretation von Johann Sebastian Bachs Präludium und Fuge E-Dur (BWV 854). Anschließend brachte die Jungstudierende der Hochschule die Abegg-Variationen op. 1 von Robert Schumann mit bemerkenswerter jugendlicher Frische zum Klingen.
Unmittelbar zuvor hatte der Vorsitzende der Gesellschaft der Freunde und Förderer, Dr. Christoph Louven, die Soirée eröffnet.
Georgijs Osokins begeisterte mit kundigen Interpretationen von Jean-Philippe Rameaus L'Enharmonique und Sergej Rachmaninows Prélude op. 32 Nr. 5. Schließlich brachte er Barock und Romantik mit Ferruccio Busonis Bearbeitung von Bachs Partita in d-Moll (BWV 1004) spektakulär in Einklang.
Solisten sowie die Mit-Organisatorin des Abends, eingerahmt vom Vositzenden des Fördervereins und dem Rektor der Hochschule. V. l. n. r. Dr. Christoph Louven, Yumeka Nakagawa, Carmen Geutjes, Prof. Barbara Szczepanska, Shuan Hern Lee und Prof. Raimund Wippermann.
Nach der Pause eröffnete Yumeka Nakagawa, Jungstudierende der Robert Schumann Hochschule, den zweiten Teil der Soirée mit Wolfgang Amadeus Mozarts Rondo KV 494 gefolgt von einer furiosen und mitreißenden Darbietung des Mephisto-Walzers Nr. 1 von Franz Liszt.
Der letzte Solist des Abends und Preisträger des Robert Schumann Competition 2017, Shuan Hern Lee, begeisterte zunächst mit der Tarantella aus Liszts Venezia e Napoli. Auch bei Robert Schumanns Sonate g-Moll op. 22 bewies er große Virtuosität und Einfühlungsvermögen und schloss den muskalischen Bogen mit der letzten Sonate des Komponisten ab.
Das anschließende gesellige Beisammensein im Foyer des Robert Schumann Saal verlief bei bester Stimmung und in angeregter Unterhaltung.

Soirée im April

Am 23. April fand die erste Soirée der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Robert Schumann Hochschule im Jahr 2017 statt. Das Konzert mit Studierenden der Hochschule und Gästen fand wie immer im Robert-Schumann-Saal statt.

Programm der Soirée vom 23. April 2017

 

Robert Schumann Wettbewerb

Der Verein der Freunde und Förderer der  Robert Schumann Hochschule veranstaltet 2017 zum ersten Mal einen internationalen Wettbewerb für junge Pianisten – Robert Schumann Competition. Der Wettbewerb wird vom 1. bis 5. März 2017 in der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf ausgetragen. Veranstaltungsort ist der Partika-Saal der Hochschule, das Preisträgerkonzert wird im Robert-Schumann-Saal im Museum Kunstpalast stattfinden. Der Wettbewerb steht jungen Pianisten aller Nationen bis zum Alter von 20 Jahren offen.

Alle weiteren Informationen finden sich auf der Homepage des Wettbewerbs.

 

Soirée zum 50-jährigen Jubiläum

Am 4. Dezember fand das Jubiläumskonzert zum 50-jährigen Bestehen der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Robert Schumann Hochschule statt. Die Gesellschaft lud zu einer festlichen Soirée in den Düsseldorfer Robert-Schumann-Saal. Prominenter Gast war Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel. Er richtete ein Grußwort an die Gäste. Zum Auftakt sprach Dr. Christoph Louven, der in diesem Jahr den Vorsitz des Vereins übernommen hat.

Programm des Jubiläumskonzerts

Nachfolgend einige Impressionen von der Soirée (Fotos: Susanne Diesner):

Ein Blick ins Publikum.
Düsseldorfs OB Thomas Geisel bei seinem Grußwort.
Das Flötenquartett Tetrachord spielt Kuhlau.
Mircea Gogoncea im Robert-Schumann-Saal.
Happy Birthday!
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de